Aufgaben und Ziele

dgc-bibliothek klein

Die Bibliothek der DGC in den historischen Räumen des ehemaligen Landesgewerbemuseums in Nürnberg stellt für ihre Mitglieder und die Öffentlichkeit eine umfassende Sammlung uhrmacherischen Wissens zur Verfügung. Der Bestand wird fachmännisch gepflegt, laufend erweitert und dient

  • als Basis für die Erhaltung und Pflege historischer Zeitmessgeräte,
  • zur Erforschung der geschichtlichen Entwicklung der Zeitmessung,
  • zur Erarbeitung und Veröffentlichung neuer Erkenntnisse zum weltweiten Erfahrungsaustausch.

Die DGC-Bibliothek ist für die Forschungsarbeit von Uhrenhistorikern unentbehrlich, aber auch für Antikuhrmacher, Restauratoren, Auszubildende des Uhrmacherhandwerks oder allgemein für alle, die an den spannenden Fragen der Geschichte der Zeitmessung interessiert sind.

Mittlerweile ist die DGC-Bibliothek die bedeutendste öffentliche Fachbibliothek zur Zeitmesskunde in Europa. Ihr Bestand umfasst derzeit über 20000 einschlägige Werke. Dazu gehören über 7000 Bücher zu allen Arten von Zeitmessern, mehr als 5900 aktuelle und historische Auktions- und Verkaufskataloge, über 2200 Jahrgänge von mehr als 120 verschiedenen Uhrenzeitschriften sowie ein umfangreiches Firmenarchiv mit Materialien vieler Uhrenfirmen (über 4200 katalogisierte Unterlagen). Auch das komplette Arbeitsarchiv des Uhrenforschers Jürgen Abeler sowie das historische Archiv der Firma Riefler mit vielfältigen Unterlagen zu dessen Präzisionsuhren und Pendeln ist Teil der DGC-Bibliothek. Neben deutschsprachigen Werken führt die DGC-Bibliothek viele fremdsprachige Titel im Bestand.