Ato mit Schlagwerk

Galerie und Allgemeines

Re: Ato mit Schlagwerk

Beitragvon Klaus57 » Mi 28. Dez 2016, 17:11

Vielen Dank für die Tipps! Habs jetzt aber erst mal aufgegeben, schlägt die Uhr halt zwei nach.
Der Minutenzeiger hat wohl ein Futter aus Messing, er wurde aber mal nachlackiert und sitzt bombenfest darauf. Aber die Ato läuft jetzt zuverlässig und schlägt und damit bin ich erst einmal zufrieden!
Grüße
Klaus
Klaus57
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 11:47

Re: Ato mit Schlagwerk

Beitragvon Typ1-2-3 » Mi 28. Dez 2016, 22:25

Eine andere Möglichkeit, die aber wahrscheinlich zu einer größeren Frickelei und Probiererei führt: Wenn man das Schlagwerk abnimmt, dann trennt man das Minutenrad von dem Duplikat des Zeigerwerks, welches sich auf dem Schlagwerk befindet. Wenn man dann die Zähne der beiden Räder, die sich getrennt haben, um einen oder 2 Zähne verschiebt und dann alles wieder zusammen baut, stimmt auch die Auslösung wieder. Leider muss man dazu die Uhr aus dem Gehäuse nehmen oder das Schlagwerk von hinten abbauen. Außerdem würde ich empfehlen, die beiden Räder vorher zu markieren, damit man wenigstens die Chance hat, die Sache kontrolliert wieder zusammen zu bauen. Sonst endet das in einer elenden Probiererei. Würde aber funktionieren.

Ich habe übrigens auch das Zeigerfutter verdreht :)

Frank
Typ1-2-3
 
Beiträge: 1253
Registriert: So 22. Aug 2010, 19:10

Re: Ato mit Schlagwerk

Beitragvon Klaus57 » Do 29. Dez 2016, 21:06

So, jetzt schlägt die Uhr pünktlich zur vollen und zur halben Stunde! Habe einfach den nicht bemalten Zeiger einer anderen Ato eingebaut, bei dem liess sich der Zeiger problemlos einstellen!
Nochmals vielen Dank für die Tipps und Anregungen, find ich echt klasse! :D :D :D

Klaus
Klaus57
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 11:47

Vorherige

Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron