Mein neuer alter Regulator

Galerie und Allgemeines

Re: Mein neuer alter Regulator

Beitragvon pschles » So 16. Apr 2017, 14:20

Hallo,

ich würde auf ein Werk von FHS Hermle, Gosheim, tippen.
Um ein altes Uhrwerk zu finden, Müsstest Du mal auf die Befestigung schauen.
Typischerweise sind in Regulatoren Uhrwerke, befestigt über Schlitten, eingebaut, siehe hier:
http://www.ebay.de/itm/SCHLITTEN-GONG-F ... SwMVdYHiun
oder hier:
http://www.ebay.de/itm/Junghans-Regulat ... SwpkFY7ljO

Gruss

Peter
pschles
 
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 17:12

Re: Mein neuer alter Regulator

Beitragvon Minzbonbon » So 16. Apr 2017, 17:52

Tag auch,

ja, mein Werk sitzt auch auf einem Schlitten, der ist aus Blech geprägt und wohl samt Schrauben ebenfalls modern. Nur dass der Spiralgong, der übrigens seinem Aussehen nach zu urteilen durchaus alt sein könnte, nicht am Schlitten befestigt ist, sondern mit einer eigenen Befestigung an der Rückwand sitzt.
Das Werk werde ich so drin lassen, es sieht ja genau aus wie ein altes und läuft ja auch perfekt. Nur nach einem Aufsatz werde ich mich umsehen, damit die Kleine dann komplett ist.

LG - Minzbonbon
Minzbonbon
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Jul 2012, 17:02

Re: Mein neuer alter Regulator

Beitragvon Minzbonbon » Mi 26. Apr 2017, 17:41

Guten Abend zusammen,

so, die neue Pendelfeder ist jetzt geliefert worden und bereits eingebaut, Uhrenzubehör Spies hat korrekt geliefert, alles passte auf Anhieb. Die Kleine läuft wieder richtig, das Pendel schlackert nicht mehr rum, nur nachregulieren muss ich sie noch, sie geht jetzt ein klein wenig vor, aber das ist ja kein größeres Problem.

LG - Minzbonbon
Minzbonbon
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Jul 2012, 17:02

Re: Mein neuer alter Regulator

Beitragvon Minzbonbon » Sa 21. Apr 2018, 13:33

Mein_Regulator.jpg
Liebe Kollegen,

nachdem meine Suche nach einer bezahlbaren und schönen Krone für meinen Regulator ohne Erfolg blieb, habe ich mir selber eine gebaut, die gedrechselten Teile sind von Hanisch, den Rest habe ich aus in meinem Keller befindlichen Holzteilen selber angefertigt, gebeizt und gewachst. Jetzt sieht die Uhr komplett aus. Die Gestaltung der Krone ist von mir, ich habe versucht, die schon vorhandenen Gestaltungselemente aufzunehmen und mich dabei bemüht, die Krone nicht zu überladen. Kuckt mal das BIld, mir gefällt das Ergebnis sehr. Das Werk läuft übrigens zuverlässig und ziemlich genau.

Liebe Grüße - Minzbonbon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Minzbonbon
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Jul 2012, 17:02

Vorherige

Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste