Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Galerie und Allgemeines

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1 während der MESZ 2010

Beitragvon soaringjoy » Sa 5. Nov 2011, 21:52

Schon 1907 gab es ein Patent, um dem entgegenzuwirken.

Hier ein Ausschnitt und Zitat aus der DUZ vom Februar.

"Nr. 027 Neue Pendellinse

Von F. Wunderlich in Cloppenburg. (Bild im Querschnitt ist beigefügt)
Sie nimmt von der alten Form die vorteilhafte, linsenförmige Gestaltung auf.
Der scharfe äußere Rand ist jedoch rechts und links rinnenförmig vertieft
und erweitert sich nach innen zu je einer Luftkammer.
Während das Pendel die Luft durchschneidet, fängt diese sich in der
Vertiefung, wird hier zusammengepresst und entwickelt einen Rückstoß.
Dadurch wird sehr viel Kraft gespart, so dass ein Sekundenpendel bequem
von einer Damenuhrfeder betrieben werden kann.
Die innere Weite der Fangkammer und die Breite der Eintrittsspalte richten
sich natürlich nach der Schwingungszahl des Pendels....."

J.

PICT2178.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
"tempus nostrum"
Benutzeravatar
soaringjoy
Moderator
 
Beiträge: 1446
Registriert: Do 12. Aug 2010, 08:17
Wohnort: NRW

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1 während der MESZ 2010

Beitragvon Ursus » So 6. Nov 2011, 12:12

Hallo!

Krankheitsbedingt konnte ich die M1 erst heute auf MEZ umstellen. Der Nachgang insgesamt betrug 32 Sekunden in 214 Tagen, also 0,15 Sekunden/Tag oder 4,5 Sekunden/Monat.

Aufgezogen habe ich die M1 i.d.R. dann, wenn das Aufzugsgewicht auf der Höhe des Pendelgewichtes war. Möglicherweise könnte ich die Ganggenauigkeit verbessern, wenn ich sie früher aufzöge.

Da sie zu langsam ist, habe ich 0,02 Gramm auf den Regulierteller gelegt.

Ursus
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 638
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1 während der MESZ 2010

Beitragvon markus » So 6. Nov 2011, 16:01

Hallo an alle
Auch ich habe meine M1 umgestellt und einen Vorgang von 4 sek. festgestellt.
Das finde ich sehr beachtlich bei 217 Tagen.
Gruss Markus
markus
 
Beiträge: 30
Registriert: Do 2. Sep 2010, 07:51

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Ursus » Fr 6. Apr 2012, 13:08

Heute, am 6.4.2012, habe ich endlich Gelegenheit gefunden die M1 auf ihre Genauigkeit während der letzten MEZ-Periode ab 30.10.2011 (umgestellt hatte ich sie damals allerdings erst am 6.11.: 152 Tage) zu überprüfen: Abweichung +4 Sekunden. Korrigiert habe ich diesesmal nicht.

Das macht 0,026315789 Sek/Tag oder 0,789473684 Sek/Monat (bei 30 Tagen pro Monat). Not too bad ;) .

Das mag Zufall sein, schließlich lief meine William Lee von 1720 (Sekundenpendel, Graham-Gang) auch mal über mehrere Monate mit weniger als 1 Minute/Monat Abweichung, dennoch zeigt es sehr schön die Fähigkeiten der Mechanica M1.

Ursus
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 638
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Ursus » So 3. Nov 2013, 13:29

Heute am 3.11.2013 habe ich meine Mechanica M1 auf MEZ umgestellt.
Die Abweichung betrug genau -20 Sekunden. Bei 214 Tagen seit der Umstellung auf MESZ sind dies -0,0934 Sekunden/Tag. Bei einem 30-Tage Monat also -2,80 Sekunden/Monat.

Nicht schlecht, finde ich.

Grüße

Ursus

Memo für die nächste Umstellung: Abweichung wurde nicht korrigiert.
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 638
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon KleineSekunde » So 3. Nov 2013, 22:29

Hallo,

Ursus hat geschrieben:Die Abweichung betrug genau 20 Sekunden. Bei 214 Tagen seit der Umstellung auf MESZ sind dies 0,0934 Sekunden/Tag. Bei einem 30-Tage Monat also 2,80 Sekunden/Monat.

Nicht schlecht, finde ich.

Das finde ich auch nicht schlecht! Sogar ziemlich bemerkenswert!

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde
KleineSekunde
Moderator
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:02

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Willy » Fr 14. Mär 2014, 20:39

Hallo Ursus,

ging die Uhr in der letzten Periode vor oder nach? Und weißt Du zufällig auch noch das Ergebnis vom Herbst 2012, welches Du hier bisher leider nicht angegeben hast?

Ich frage mich nämlich, ob die höhere Luftfeuchte (= geringere Luftdichte) während der Sommerzeit zu einem schnelleren Gang führt.

LG, Willy
Benutzeravatar
Willy
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:56

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Ursus » Sa 15. Mär 2014, 10:45

Willy hat geschrieben:Hallo Ursus,

ging die Uhr in der letzten Periode vor oder nach? Und weißt Du zufällig auch noch das Ergebnis vom Herbst 2012, welches Du hier bisher leider nicht angegeben hast?

Ich frage mich nämlich, ob die höhere Luftfeuchte (= geringere Luftdichte) während der Sommerzeit zu einem schnelleren Gang führt.

LG, Willy


Hallo Willi,

Das Ergebnis Vom Herbst 2013 habe ich leider nicht mehr.
Die M1 ging in der letzten Periode nach. Habe ich vergessen zu erwähnen :oops:

Theoretisch bedeutet ein geringerer Luftdruck, d.h. geringere spezifische Dichte der Luft, ein geringerer Auftrieb des Pendels und das wirkt wie eine Verlängerung da i.d.R. die größte Masse des Pendels im Pendelkörper (=Linse, etc.) ist.

Ursus
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 638
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Ursus » Mi 9. Apr 2014, 17:52

Heute, am 9.4.2014 habe ich die M1 auf MESZ umgestellt. Da ich das Regulatorzifferblatt habe, ist dies ganz einfach: Den Stundenzeiger um eine Stunde vorgestellt.

Die Gangabweichung betrug -20 Sekunden, d.h. in der letzten MEZ-Periode war die Abweichung NULL!.

(Siehe meinen Beitrag zur Umstellung auf MEZ im November 2013 weiter oben: da war die Abweichung bereits -20 Sekunden und wurde nicht korrigiert)

Ursus

P.S. Abweichung nicht korrigiert.
Benutzeravatar
Ursus
Administrator
 
Beiträge: 638
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 12:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Ganggenauigkeit der Mechanica M1

Beitragvon Willy » Mo 14. Apr 2014, 20:39

++.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Dazu ist eine einfache Registrierung erforderlich.
Benutzeravatar
Willy
 
Beiträge: 77
Registriert: Di 28. Sep 2010, 18:56

VorherigeNächste

Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron