Ochsenauge

Galerie und Allgemeines

Re: Ochsenauge

Beitragvon Standuhrenfreund » Mi 1. Feb 2017, 08:15

Das Junghans Ochsenauge läuft und läuft und l...........
Es scheint sich wieder alles gelöst zu haben, nach dem dritten versuch läuft sie ganz geschmeidig
und zeigt mir ab jetzt die Zeit in meiner Werkstatt :) ( bis sie gegen eine mit Gong ausgetauscht wird :oops: dann werde ich diese wahrscheinlich wieder veräußern ) werde sie aber nochmals entfetten und mit Uhrenöl ölen.

Gruß Jens
Standuhrenfreund
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 20:22

Re: Ochsenauge

Beitragvon KleineSekunde » Do 2. Feb 2017, 20:33

Hallo Jens,
Standuhrenfreund hat geschrieben:Mal so eine Frage eines blutigen Anfängers, ein Freund von mir hat ein Ultraschallbad, kann man Uhrwerke im ganzen darin reinigen oder müssen sie komplett zerlegt werden ?
Ja, das Werk sollte wirklich komplett zerlegt werden. Sonst besteht immer die Gefahr, dass Schmutz / Abrieb zwischen den Lagern und den Zapfen verbleibt. Dieser könnte als "Schleifpaste" langfristig dann zu einem erhöhten Verschleiß führen.

Nach der Reinigung würde ich die Lagerstellen in den Platinen noch mit einem geeigneten Putzholz reinigen (ich nehme da je nach Lagergröße auch gerne Zahnstocher oder Holz-Spieße) sowie auch die Zapfen noch einmal genau überprüfen.

Falls die Lager nicht mehr rund, sondern aufgrund von Verschleiß eher oval sein sollten und falls die Zapfen Riefen oder Verschleiß aufweisen sollten (auch dies zu beurteilen ist im eingebauten Zustand natürlich schwierig), könnten dann auch weitere Schritte notwendig werden. Da müsste man dann im Einzelfall genauer schauen.

Falls du dich dann weiter und intensiver mit Uhrwerken beschäftigen solltest, wirst du im Laufe der Zeit ein Gefühl dafür entwickeln, was "okay" ist und wo dann Handlungsbedarf besteht.

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde
KleineSekunde
Moderator
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:02

Re: Ochsenauge

Beitragvon Standuhrenfreund » Fr 3. Feb 2017, 08:29

Danke Guido,
ich werde das beherzigen, und die Uhrwerke zerlegt reinigen ( hoffe ich bekomme sie wieder zusammen :? )

Ich habe gerade Kontakt zu jemandem der seine Uhrensamlung auflöst, und bei dem kann ich 6 weitere Ochsenaugen kaufen, und mehrere Freischwinger. Anscheinend bin ich schon mit dem Uhrenvirus angesteckt, da ich wirklich darüber nachdenke sie zu kaufen :shock: frage ist wie verkaufe ich es meiner Frau ohne daß ich in die Garage ziehen muß :lol:

Gruß Jens
Standuhrenfreund
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 20:22

Re: Ochsenauge

Beitragvon KleineSekunde » Fr 3. Feb 2017, 20:59

Hallo Jens,

ich hoffe, ihr werdet euch dann einig und du musst nicht in die Garage umziehen... ;-)

Standuhrenfreund hat geschrieben:ich werde das beherzigen, und die Uhrwerke zerlegt reinigen ( hoffe ich bekomme sie wieder zusammen :? )
Viele Fotos aus verschiedenen Perspektiven wären hier sicherlich hilfreich, um dann auch alle Teile nach einer Reinigung wieder an ihren Platz zu bekommen. Ich denke, das sollte dann aber auch gelingen. Langfristig wirst du sicher mehr Freude an Werken haben, die zerlegt gereinigt wurden und bei denen alle Details überprüft wurden, um dann frühzeitig korrigierend eingreifen zu können, eventuell dann auch mit weiterer Unterstützung.

Vor dem Zerlegen bitte unbedingt darauf achten, dass die Zugfeder auch wirklich komplett entspannt ist! Sonst kann es böse enden.

Hinweise dazu, wie das genau geht, gibt es hier sicherlich, im Zweifel frage vorher noch einmal.

Viel Erfolg!

Schöne Grüße

Guido / KleineSekunde
KleineSekunde
Moderator
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 20. Aug 2010, 21:02

Re: Ochsenauge

Beitragvon Standuhrenfreund » Sa 4. Feb 2017, 18:13

Ich kann zwischen Uhren und Garage, oder ohne Uhren und Haus wählen :cry:
( Ich muß meine Frau aber in Schutz nehmen, ich sammle nicht nur Uhren :oops: Antike Möbel , altes Tischler Werkzeug , Antike Wärmflaschen und Radios Öllampen Usw usw :oops: ( hab sicher die hälfte vergessen :-) ) Und ich sollte vielleicht auch erst unser Schwimmteich, Backhaus und Sprinterausbau sowie all meine anderen Projekte fertig machen bevor ich mir neue anlache ;) 4 Uhren habe ich ja schon, wovon 2 auch noch meine Aufmerksamkeit brauchen ;)

Gruß jens :)
Standuhrenfreund
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 20:22

Re: Ochsenauge

Beitragvon $t€ph@n » Sa 4. Feb 2017, 23:10

Hallo Jens,

ja, die vielen anderen Projekte... Wir haben ein Haus gekauft, welches Anfang der 50er Jahre gebaut wurde. Das beinhaltet auch viele Einzelprojekte...
Wie wär's aber mit den Uhren in homöopatisch kleinen Dosen? Also in Abständen, einzeln und schön nacheinander? Homöopatie wird ja meistens gut vertragen. :lol:

Viele Grüße, Stephan
$t€ph@n
 
Beiträge: 17
Registriert: So 24. Apr 2016, 19:56

Re: Ochsenauge

Beitragvon Standuhrenfreund » So 5. Feb 2017, 11:46

Ich habe es geschafft 2 neue herauszuhandeln ;)

Wie Du sagst in kleinen Dosen :-)

Gruß Jens
Standuhrenfreund
 
Beiträge: 29
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 20:22

Vorherige

Zurück zu Wanduhren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron